Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wellness

2013 – 012 Silvester in Abu Dhabi im Fairmont

eins vorab: die Reise ist schon etwas länger her, daher erfolgt nur eine kurze Beschreibungen des Tagesablaufs,  gemacht von Notizen, die ich mir damals handschriftlich gemacht habe. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch nicht gebloggt, sondern nur für den Eigenbedarf immer mal wieder Stichpunkte aufgeschrieben, was ich im Urlaub gemacht habe.   30.12.2013  –  Anreise um 8:00 Haus verlassen, um 8:17 mit dem Bus zum Terminal 2 und um 9:00 war ich das Gepäck los. Der Gepäck dropoff bei etihad ging sehr fix und das Personal war sehr freundlich. Dann noch einen kleinen Frühstückskaffe beim goldenen M, das hätte ich mir auch sparen können. Die Passkontrolle ging sehr schnell, aber wie immer, mürrisch dreinblickende deutsche Beamte. Ein Abschieds-Kaffee bei Moschmosch, der natürlich sauteuer war. Dann ging erst zum Security Check, der ist in Terminal 2 ja direkt vorm Gate, das hat über 30 min gedauert Da finde ich persönlich nicht gut organisiert am Airport Frankfurt. Abfluggate E9. Der Flieger stand schon bereit. Um 9:45 im Flieger gewesen. Ca 10:15 Abflug 5:50 Flugzeit mit einer A340-600   Bei der Ankunft …

Hotel Miramonti – hoch oben über Meran

“ Wir müssen jetzt wirklich was über das Miramonti schreiben, das war  sooo schön dort“, das ist ein Satz den sowohl Jürgen als auch ich schon ganz lange sagen und jetzt ist es endlich soweit. Der Plan im September 2014 war Italien zu bereisen. Die erste Hälfte des Urlaubes wollten wir in Südtirol verbringen, die zweite Hälfte am Gardasee. Die erste Etappe führte uns nach Hafling, nahe Meran. Wenn der geneigte Leser jetzt denkt, „Na, es gibt doch auch Pferde die irgendwie so heißen“ exakt diese Pferdchen kommen dort her. Der Ort hat ca. 700 Einwohner und die Pferde sind direkt unterhalb des Hotels in einem benachbarten Gestüt zu bewundern. (Vorsicht vor dem Elektrozaun. Jürgen hat in das Apfelland Südtirol Äpfel aus Hessen mitgebracht und diese bei der Abfahrt an die Haflinger verfüttert. Die dabei gemachte Bekanntschaft mit dem Elektrozaun hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Ganz abgesehen davon, dass ich auch jetzt noch lachen muss, wenn ich daran denke). Ich kann darüber im Nachhinhein auch etwas lächeln, aber nur etwas.

Aalernhues, Sankt Peter-Ording

Nach einem anstrengenden Start in dieses Jahr sollten es ein paar entspannte Wellnesstage werden. Durch ein wirklich gutes  Angebotes kamen wir auf das „Aalernhues“ in St. Peter Ording und bekamen tatsächlich ab Ostersonntag noch ein Zimmer für 4 Tage Entspannung und Wellness. Von außen ist das Aalernhues keine architektonische Offenbarung, aber schon die Lobby hält sich dann wieder an den Standard, den man bei fünf Sternen erwartet. Wir wurden sehr freundlich mit einem Prosecco begrüßt und konnten erst einmal in der gemütlichen Lobby mit Blick auf den Kamin ankommen.  Was wir in den nächsten Tagen noch sehr zu schätzen lernten ist die kleine Leseecke hinter der Bar in der Lobby. Gemütliche Ohrensessel, schöne Beleuchtung und zu unserem kleinen täglichen Ritual wurde der Kaffee mit einem wunderbaren Stück Kuchen (Unbedingt den Bienenstich probieren !! einfach köstlich) nach Sauna und Schwimmen. [Best_Wordpress_Gallery id=“4″ gal_title=“Aalernhues“]