Deutschland, Hotels, Reisen, Urlaub

Aalernhues, Sankt Peter-Ording

Nach einem anstrengenden Start in dieses Jahr sollten es ein paar entspannte Wellnesstage werden. Durch ein wirklich gutes  Angebotes kamen wir auf das „Aalernhues“ in St. Peter Ording und bekamen tatsächlich ab Ostersonntag noch ein Zimmer für 4 Tage Entspannung und Wellness.

Von außen ist das Aalernhues keine architektonische Offenbarung, aber schon die Lobby hält sich dann wieder an den Standard, den man bei fünf Sternen erwartet.

Wir wurden sehr freundlich mit einem Prosecco begrüßt und konnten erst einmal in der gemütlichen Lobby mit Blick auf den Kamin ankommen.

 Was wir in den nächsten Tagen noch sehr zu schätzen lernten ist die kleine Leseecke hinter der Bar in der Lobby. Gemütliche Ohrensessel, schöne Beleuchtung und zu unserem kleinen täglichen Ritual wurde der Kaffee mit einem wunderbaren Stück Kuchen (Unbedingt den Bienenstich probieren !! einfach köstlich) nach Sauna und Schwimmen.

IMG_5981
IMG_5932
IMG_2895
IMG_2886
IMG_2010
IMG_2007
IMG_1976
IMG_1973
IMG_5981 IMG_5932 IMG_2895 IMG_2886 IMG_2010 IMG_2007 IMG_1976 IMG_1973

Unser Zimmer lag im erhöhten Erdgeschoss, gehörte zur Standardkategorie und war sehr geräumig mit der Möglichkeit Kaffee und Tee zuzubereiten. Soweit eine gute Basis um den Aufenthalt zu genießen.
Das nächste Mal würde ich allerdings unbedingt Kabelbinder mitnehmen. Nein, nicht um irgendwelche Graustufen auszuprobieren, sondern um die zwei Einzelbetten daran zu hindern nächtens auseinanderzudriften.
50 Meter vom Hotel entfernt ist eine Bushaltestelle von der aus man in alle Richtungen fahren kann. Hat man eine Gästekarte, fährt man mit dem Bus kostenlos. Eine feine Sache, die wir fast täglich nutzten.

Am ersten Abend haben wir St. Peter Ording erkundet und das Meer gesucht, aber am nächsten Tag war Wellness angesagt. Das Hotel hat einen Außenpool, Jürgen war mutig und hat sogar diesen ausprobiert, aber für mich reichte erst einmnal der Innenpool und der Whirlpool.
Der Wellnessbereich scheint neu gestaltet zu sein, es ist alles super sauber, eben so wie es sein soll, aber auch mit Liebe zum Detail und nem guten Auge für Design gestaltet.

Da ich mich in Sauna und Schwimmbad mit Gehhilfen fortbewege, ist für mich immer wichtig wie der Untergrund ist und, ob ich sehr aufpassen muss, nicht zu rutschen.
Das war hier perfekt, entspanntes Saunieren konnte beginnen und dafür stehen 3 Saunen zur Verfügung. eine Biosauna mit 60 Grad , die innen sehr schön gestaltet ist, eine finnische Saune mit den üblichen 90 Grad und eine Dampfsauna. Alle Saunen sind groß und geräumig. Kurze Wege zu den Duschen mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, der Wellnessbereich ist wirklich perfekt.

Wir stehen dazu, wir sind Frühstücksfetischisten ! Diesbezüglich hat man im Aalernhues den Himmel auf Erden. Es gibt u.a. gute Brötchen und ein sehr gutes Brot, beides in großer Auswahl. Es gibt Teig für Waffeln, die man sich selbst backen kann und es gibt die super nette Frau, die die Eierspeisen macht und jeden Morgen einfach nett und gut gelaunt war. Abgesehen davon macht sie allerdings auch extrem gute Omelettes, mit allem was das Herz begehrt. Natürlich haben wir erst einmal eines mit Käse und Nordseekrabben bestellt.
Teeliebhaber kommen auch auf ihre Kosten. Teebeutel sucht man vergebens, man findet allerdings zig Sorten losen Tee und kann sich diesen jeden Morgen frisch aufbrühen. Ganz wunderbar !

Wo morgens das Frühstück serviert wird bekommt man abends leckeres Essen mit gutem Service zu vernünftigen Preisen. Zusätzlich gibt es angrenzend noch ein Steak Restaurant welches leider nur am Wochenende offen hat. Dieses Mal konnten wir diesem leider keinen Besuch abstatten, aber das heißt wohl, dass wir wiederkommen müssen.

Den Digestif nimmt man wieder in der Lobby ein. Der Service ist immer aufmerksam und immer freundlich, ohne aufgesetzt zu sein und mit Blick in die Flammen des Kamins kann man einen schönen Tag langsam ausklingen lassen.

Das Zimmer hatte zwei, drei Schwachstellen, die unüblich sein dürften für ein 5 Sterne Haus, aber insgesamt habe ich mich sehr wohl gefühlt.
Wir waren sicherlich nicht zum letzten Mal in St. Peter Ording und kommen auch gerne wieder ins Aalernhues !

PS: nicht vergessen, unbedingt den Bienenstich ausprobieren. Buch nehmen, in der Leseecke einkuscheln und Gott nen guten Mann sein lassen ! Balsam für die Seele !

Ein tolles Hotel: weitere Infos findet man hier : http://www.aalernhues.de

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.