Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deutschland

Business unterwegs in Düsseldorf: das Radisson Blue im Medienhafen

Die Anreise: Meine Anreise war wie immer per PKW. Beim Navi sollte man nicht die Postadresse eingeben, wenn man in der Tiefgarage parken will. Da sollte man gleich die richtige Strasse einzugeben: nämlich Zollhof, Düsseldorf. Die hoteleigene Parkgarage besitzt eine sehr schmale Einfahrt, wer mit einem SUV kommt, muss dann schon genau zirkeln, um ohne Schrammen einzuparken. Wer nur vorfahren will und auf einen Parkplatz vor dem Haupteingang spekuliert, kann die Postadresse eingeben. Allerdings ist im Medienhafen der Parkraum sehr knapp und die Politessen sehr schnell am Knöllchen verteilen.

Business unterwegs in Hannover : das Dormero

Mittlerweile bin ich wieder öfters unterwegs und auf Grund eines lang laufenden Projektes bin ich wieder relativ oft in Hannover. Die Stadt kennt man ja vor allem als Messestadt und somit denkt man es gibt ein Großes und breit gefächertes Angebot an Hotels jeglicher Preisklasse. Wenn mal keine große Leitmesse wie die Cebit oder die Industriemesse ist, dann kann man für jeden Geldbeutel etwas finden. Ist allerdings Messezeit, dann ist es einfach nur noch teuer in Hannover, falls man ein Zimmer findet, welches nicht von Firmen gebucht ist.

Restaurant „Morleos“, Offenbach

Eines vorneweg: Offenbach ist besser als sein Ruf ! Ursprünglich komme ich aus dem Saarland, irgendwann hat  mich die Liebe und der Job nach Hessen verschlagen und lange Jahre habe ich mich nicht heimisch  gefühlt. Nach einigen Jahren in Darmstadt bin ich nach Offenbach gezogen und habe tatsächlich angefangen diese Stadt zu mögen. Heute würde ich sie als mein Zuhause bezeichen. Offenbach ist Vielfalt. In vielen, wenn nicht allen Bereichen, das ist manchmal beängstigend, das ist aber meistens spannend und bereichernd. Was Offenbach auch hat ist eine tolle Gastronomie. Dabei ist der Wilhelmsplatz der Dreh- und Angelpunkt, sehen und gesehen werden, leckeres Essen, oder einfach nur ein Äppler nach Feierabend.  Hier trifft sich Offenbach, hier kann man beim „Le Belge“ zig verschiedene Biere ausprobieren. (Ich empfehle die Perversität „Kokosbier“ stilecht aus der Kokosschale getrunken), oder im „Fleischeslust“ ein dry aged totgestreicheltes Rind essen, das sicherlich irgendwie glücklich gestorben ist. Wir wollen euch Offenbach ein bisschen vorstellen, als Herz unseres Landes und als Homebase, die wir sehr schätzen. Den Anfang macht das „Morleos“ am Wilhelmsplatz. www.morleos-offenbach.de „Hier …

Restaurant : die Hessewirtschaft in Offenbach

Nach Langer Zeit Haben wir uns gedacht den trockenen Abend zu nutzen und mal wieder auswärts in einer Apfelweinwirtschaft zu Essen. Unser Ziel war die Hessewirtschaft in Offenbach (http://hessewirtschaft.de/), mit dem Auto gut zu erreichen und Parkplätze sind in der Regel auch kein Problem, es gibt genügend an der Strasse. Die Hessewirtschaft hat durchgängig ab 11:30 für Gäste offen.