Reisen, Uncategorized, Urlaub, Welt

2013 – 012 Silvester in Abu Dhabi im Fairmont

eins vorab:

die Reise ist schon etwas länger her, daher erfolgt nur eine kurze Beschreibungen des Tagesablaufs,  gemacht von Notizen, die ich mir damals handschriftlich gemacht habe.

Zu dem Zeitpunkt habe ich noch nicht gebloggt, sondern nur für den Eigenbedarf immer mal wieder Stichpunkte aufgeschrieben, was ich im Urlaub gemacht habe.

 

30.12.2013  –  Anreise

um 8:00 Haus verlassen, um 8:17 mit dem Bus zum Terminal 2 und um 9:00 war ich das Gepäck los. Der Gepäck dropoff bei etihad ging sehr fix und das Personal war sehr freundlich.
Dann noch einen kleinen Frühstückskaffe beim goldenen M, das hätte ich mir auch sparen können.
Die Passkontrolle ging sehr schnell, aber wie immer, mürrisch dreinblickende deutsche Beamte. Ein Abschieds-Kaffee bei Moschmosch, der natürlich sauteuer war.
Dann ging erst zum Security Check, der ist in Terminal 2 ja direkt vorm Gate, das hat über 30 min gedauert
Da finde ich persönlich nicht gut organisiert am Airport Frankfurt.
Abfluggate E9. Der Flieger stand schon bereit.
Um 9:45 im Flieger gewesen. Ca 10:15 Abflug
5:50 Flugzeit mit einer A340-600

 

Bei der Ankunft in Abu Dhabi werden die vielen Transfergäste von dem Rest getrennt, da  blieben nur ein paar wenige übrig, die einreisen wollten. Also sollte ja die Einreise relative schnell gehen, dachte ich mir.
An der Passkontrolle waren nur 5 Schalter. Zeitgleich waren aber 2 Flieger aus  Russland angekommen. Dadurch kam es dann zu Verzögerungen bei der Einreise. Alles in allem hat das über eine Stunde gedauert.
Am Gepäckband kreiste der Koffer schon. Das Band war brechend voll, ein Mitarbeiter vom Flughafen hat die Koffer wahllos runter genommen und auf den Flur gestellt. hm. da kann man sich schön bedienen….
Vor dem Zoll noch schnell in den dutyfree. Etwas Alkoholisches einkaufen, sonst gibt es nix zu kaufen in der Stadt.
Der Fahrer von TUI hat schon gewartet, und auf der Fahrt zum Hotel wollte er gleich noch mehr Touri-Fahrten verkaufen. Immer und überall dasselbe Problem.
Dann kam mein persönliches Waterloo, der Check-in im Hotel. Grande Katastrophe. Aufregung pur.
Die von Travco, das ist der Servicepartner der TUI vor Ort, haben nur eine Nacht an das Hotel gemeldet. ich hatte aber 4 gebucht. Sofort Anruf an die TUI Hotline. Mail hinterher geschickt, das ganze Programm, Ich könnte kotzen.
AbuDhabi_10092.jpg

AbuDhabi_10092.jpg

Ok, für eine Nacht habe ich ein Zimmer. Also erstmal aufs Zimmer und auspacken.
Zimmer Nr. 905. Der Blick von dem Zimmer ist super, geiler Blick auf die grosse Mosche.

Das Zimmer ist recht gross, 2 Queensize Betten. Komplett verglaste Aussenfront.

AbuDhabi_3145Umziehen und schnell was essen, im „Frankies“. Es war ja schon spät abends.

Der Versuch eine Reservierung im „Frankies“ für den 31.12. zu machen, leider vergebens, Es war alles voll.
Also das Steakhouse reserviert, das teuerste Restaurant im Hotel. Ist ja auch egal, man kann es sich ja einmal leisten.

31.12.2013 – Silvester

9:00 Frühstück, Rückenprobleme, kann mich nicht gerade hinstellen, wieder diese Muskelverspannungen.
10:00 bis ca 11:30 Fitnessstudio, um die Muskeln warm und locker zu bekommen. Hat eigentlich gut geklappt.
Dann ein Spaziergang zur Grossen Moschee. Diese war absolut sehenswert.
AbuDhabi_10021.jpg

AbuDhabi_10021.jpg

AbuDhabi_10027.jpg

AbuDhabi_10027.jpg

AbuDhabi_10037.jpg

AbuDhabi_10037.jpg

Zurück allerdings mit dem Taxi. (Wg. Rücken)
Etwas Pool zum relaxen, eine Kleinigkeit Essen und trinken und so.
In der Zwischenzeit kam dann die Email von TUI, dass alles klar geht und ich dort bleibe. An der Rezeption neue Confirmation number hinterlassen und gut ist. Ich behalte das Zimmer. Immerhin etwas positives.
Abends um 21:00 dann in das Steakhouse. Es gibt nur ein Menü, mit Getränken dazu, oder ohne Getränke. Der Preis für das Silvestermenü : 1500 dirham ohne Steuer.
Ups.
Aber es war saulecker. Um 23:55 pünktlich zum Feuerwerk fertig gewesen. Das Feuerwerk vom Hotel angeschaut. welches sehr gut war, schön choreographiert.
Sehr gut gefällt mir , dass hier nicht stundenlang rumgeballert wird, wie in Deutschland.
Feuerwerk von den Hotels, dann ist gut.

1.1.2014 – Mittwoch

Und auch heute wieder aufgewacht mit noch leichten Rückenschmerzen. Wieder solche Verspannungen, dass ich mich nicht richtig grade machen kann. Egal, heute muss ein kompletter Beachtag sein. Das Liegen und Sitzen ging prima, dank Ibu400.
Aber Gerade stehen ist übelste schmerzhaft, fast unmöglich.
Nachmittags bin ich dann mal in den Hotel Fitnessraum gegangen. wat mut dat mut. Auf dem Hometrainer gesessen, das sollte eigentlich die Hüfte gut durchlockern, so war mein Gedanke. Zum Abschluss ein paar Kraftübungen und Dehnungsübungen. Danach konnte ich wieder gut gehen. Dann noch ein heisses Bad auf dem Zimmer in der Badewanne. Das hilft auch bestimmt.
Essen dann um 9 beim Italiener.
22:30 Zimmer.
 AbuDhabi_3122AbuDhabi_3111

02.01.2014 – Donnerstag

Heute ist Beachtag und auch etwas Sport steht auf dem Programm. ich muss wohl mehr Schritte gehen, das hilft wohl ganz gut, gegen die Rückenschmerzen. So war jedenfalls mein erster Gedanke.
Aufgewacht bin ich mit mega Rückenschmerzen, kann mich nicht grade hinstellen. Der tag fängt ja schon mal gut an. also erstmal die tägliche Dosis Medizin nehmen, Diclofenac, Ibu400 und Salbe …
Dann beschlossen nur am Strand die wärmenden Sonnenstrahlen zu geniessen und viel im Wasser sein, also im Pool bewegen.
AbuDhabi_3113

AbuDhabi_3113

AbuDhabi_8665

Abends dann Sushi satt gegessen im Hotel. Das Sushi war eher durchschnittlich, da alles schon länger fertig da stand. Es war lecker, aber die Auswahl war eingeschränkt, da nur ca 5 oder 6 verschiedene Sorten angeboten wurden.
VorAbend Check out und die Nebenkosten noch schnell gezahlt.
Um 22:00 Bettruhe, da ich ja um kurz vor 5 wieder raus muss. Allerdings war ich um 24:00 das 1. mal mit Rückenschmerzen wach.

03.01.2014 – Freitag, Abreise

Sehr sehr frühes Aufstehen um 4:45, eine Stunde vor der Abholung durch die TUI. Das hat problemlos geklappt und ich war sehr rechtzeitig am Flughafen.
Am Flughafen dann spontan für ein Upgrade in die Businessclass entschieden, da mich die Rückenschmerzen fast in den Wahnsinn getrieben hätten.
Der Flug mit Etihad in der Businessclass war Spitzenklasse. Sehr viel Platz, super freundliche Flugbegleiter, gutes Essen und ein absolut guter Sitz, der 180 Grad Neigung hat. Man kann also ganz entspannt schlafen.
Die Ankunft in Frankfurt war dann eine viertel Stunde zu früh, wir mussten warten, bis der Platz am Gate frei wurde. Da ist alles sehr eng getaktet, in „FRA“.

Fazit:

Alles in allem :
supertolles Hotel.
Essen sehr gut,
Wetter Klasse,
hübscher Stadt-Strand, ideal für 4-5 Tage faulenzen.
(Aber noch besser wäre es ohne die Rückenprobleme gewesen)

Tipps:

unbedingt im Treueprogramm PresidentsClub bei Fairmont anmelden, dann bekommt man kostenloses WiFi, sonst muss man zahlen.

Webseiten:

Nachtrag:
nach dem Trip hat mich Janin zu einer Ostheopatin geschickt.  Nach 3 Sitzungen und einigem Physiotraining war ich komplett schmerzfrei, keine Tabletten mehr. Ab dem Zeitpunkt mache ich nur regelmäßige Übungen und bin seitdem Beschwerdefrei.

 

weitere Bilder:

 

AbuDhabi_10040.jpg

AbuDhabi_10040.jpg

AbuDhabi_8659

 

AbuDhabi_8630 AbuDhabi_8625

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail