Autor: Jürgen

Wanderwochenende im Hochschwarzwald

Wanderwochenende Anfang September haben wir zu viert bzw. zu fünft im Schwarzwald ein Wochenende verbracht und sind 2 schöne Touren gelaufen. Die anderen Jungs sind eigentlich AlpinWanderer, aber dieses Jahr hat man sich auf den Schwarzwald geeinigt. Das war für mich die Gelegenheit,es auch zu probieren und mal 2 Touren mitzugehen. Denn es gab keine Klettersteigtour. Feldbergtour Nach einer leider zu langen Anreise wegen Staus, sind wir erst am Nachmittag um 14:00 in der Gemeinde Feldberg-Altglashütten in unserem Hotel angekommen. Da wir nahe dem Feldberg Quartier hatten, und wir nur 2 Tage Zeit haben, sollte es am Samstag Nahmittag noch eine Feldberg Wandertour werden. Wenn man schon mal da ist, dann muss man da ich rauf und die Aussicht geniessen. Anfahrt zum Haus der Natur am Fusse des Feldbergs. Von dort aus sind wir dann diese Tour gegangen:   http://adventures.garmin.com/de-DE/by/jp-ffm/rund-um-den-feldberg/#.VgqEj7Q7Fd0

2013 – 012 Silvester in Abu Dhabi im Fairmont

eins vorab: die Reise ist schon etwas länger her, daher erfolgt nur eine kurze Beschreibungen des Tagesablaufs,  gemacht von Notizen, die ich mir damals handschriftlich gemacht habe. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch nicht gebloggt, sondern nur für den Eigenbedarf immer mal wieder Stichpunkte aufgeschrieben, was ich im Urlaub gemacht habe.   30.12.2013  –  Anreise um 8:00 Haus verlassen, um 8:17 mit dem Bus zum Terminal 2 und um 9:00 war ich das Gepäck los. Der Gepäck dropoff bei etihad ging sehr fix und das Personal war sehr freundlich. Dann noch einen kleinen Frühstückskaffe beim goldenen M, das hätte ich mir auch sparen können. Die Passkontrolle ging sehr schnell, aber wie immer, mürrisch dreinblickende deutsche Beamte. Ein Abschieds-Kaffee bei Moschmosch, der natürlich sauteuer war. Dann ging erst zum Security Check, der ist in Terminal 2 ja direkt vorm Gate, das hat über 30 min gedauert Da finde ich persönlich nicht gut organisiert am Airport Frankfurt. Abfluggate E9. Der Flieger stand schon bereit. Um 9:45 im Flieger gewesen. Ca 10:15 Abflug 5:50 Flugzeit mit einer A340-600   Bei der Ankunft …

Stockholm Wochenende, Tag 3, Sightseeing

Samstag, 11.7., Stadtrundgang und Sightseeing Heute morgen waren wir noch früher frühstücken, erstens um dem Trubel am Buffet zu umgehen und zweitens ums sehr früh bei der Sky Kugel zu sein, und von dort unsere Stadterkundung zu beginnen 1. Stockholm Globe Arenas – Skyview, sehr cooler Blick über Stockholm Mit der Metro ging es in den südlichen Teil von Stockholm, dort wo das Fussballstadium und die Veranstaltungshallen sind. Dort gibt es das GLOBE SkyView, 2 Glaskugeln fahren aussen am Gebäude von der Globe Arena bis auf die Spitze des Gebäudes. Das Ganze dauert hoch und runter ca 15 Minuten und pro Gondel sind, glaub ich, maximal 16 Personen erlaubt. Diese Fahrt ist auch in der Stockholmcard inkludiert, allerdings kann man dann die Fahrt nicht im Voraus buchen. Das war auch der Grund, warum wir sehr früh da sein wollten. Wir hatten keine Lust auf Warteschlangen. Wie immer bei den Sehenswürdigkeiten bilden sich lange Schlange tagsüber. Da wir um 10:00 schon da waren, mussten wir nur eine Fahrt warten.

Stockholm Wochenende, Tag 2, Museumstag

Freitag, 10.7., Tag 2 in Stockholm. Wir haben ein frühes Frühstück genommen und dabei festgestellt, dass es in Schweden sehr fortschrittlich zugeht. Man merkt dies z.B. wenn man sich ein Kaltgetränk zum Frühstück holen will. Die Steuerung des Zapfhahns erfolgt per ipad. Da es ab ca 9:00 zu voll wird im Restaurant, ist dann kaum noch ein Platz zu bekommen. Das ist mir persönlich dann zu hektisch und chaotisch, wenn man permanent am Buffet angerempelt wird oder man ständig warten muss. also für den Folgenden Tag auch schon beschlossen, wieder früh zu frühstücken. Heute wird unser Museumstag, das Wetter ist durchwachsen, es sind immer mal Regenschauer gemeldet, von daher passt das Ideal.