Hotels, Reisen, Urlaub, Welt

Hotel Narai, Bangkok, Thailand

ein Kurzbericht zu 2 Nächten in Bangkok :

Wir (2 Freunde) haben das Narai für 2 die ersten Nächte nach Ankunft in BKK über Meiers Weltreisen zusammen mit dem Flug gebucht, inkl. Airport-Transfer.
Der Transfer hat gut geklappt, aber dann kam an der Rezeption die Frage, ob wir 2 Zimmer benötigen. HÄ? Wenn ich 2 Zimmer buche und 2 Voucher abgebe, dann ist diese Frage überflüssig.

Die Zimmer waren im 8. Stock, Superior Floor, aha.
Positiv zu vermerken, das Zimmer hat Parkett/Holzfussboden, das gibt einen klaren Pluspunkt wegen Hygiene… Das Zimmer war ausreichend groß, das Bett bzw. die Matratze sehr gut, nicht durchgelegen und ausreichend fest. Das Bad ist so lala, es könnte mal renoviert werden, wenn man allein im Bad ist, ist es groß genug, zu zweit wäre es etwas eng.
Im Schrank gibt es einen Safe (kostenlos),  der so groß war, dass auch die Spiegelreflexkamera inkl. Batteriegriff reingepasst hat. (+)
Die Tür zum Flur dient allerdings nur dem Sichtschutz, vom Flur hat man jedes Geräusch gehört. (–) Vor allem morgens, wenn die Putzfrauen ihren Dienst begonnen haben…. dann war an Schlafen nicht mehr zu denken.

Der Garten mit dem Pool könnte auch mal etwas aufgehübscht werden, man sieht der Anlage an, dass sie schon ein paar Jahre alt ist.
Im Restaurant morgens beim Frühstück kam ich mir vor wie in einer Jugendherberge , so zumindestens war die Atmosphäre, kein Vergleich zum Courtyard oder Sheraton (ebenfalls in BKK). Auch die Darbietung der Speisen, war gegenüber vorgenannten Hotels sehr lieblos.

Positiv ist aber beim Narai, die gute Lage, man ist mitten drin sozusagen und man kann sich schnell an BKK und Thailand akklimatisieren.

Die in einem Vorbericht angesprochene Markthalle findet man nur, wenn man aus dem Hotel raus, rechts rum geht, dann ca nach hundert Metern wieder rechts und dann nach ca 100 m ist sie auf der linken Seite. Da ist man mittendrin in Thailand, da verirrt sich selten ein Tourist hin.

Über die Servicefreundlichkeit der Thais braucht man wohl nichts mehr zu schreiben, die Kofferboys und Concierge etc. alles vorbildlich, aber an der Rezeption waren zusätzlich „Westliche“-Trainees. Die haben ne Fre**e gezogen wie drei Tage Regenwetter. Das brauch im Urlaub in Thailand mal grad gar nicht. Unfreundliches Personal habe ich jede Woche in Dtld im Hotel.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail